25. June 2003
Wuppertal
Rhönradturnen

Nach den V. Weltmeisterschaften im Rhönradturnen, die Ende Mai 2003 in der norwegischen Olympiastadt von 1994, Lillehammer . stattfanden, erkundigte sich GYMmedia nach dem Stand und den internationalen Entwicklungstrends dieser Sportart.
Lesen Sie dazu das GYMmedia-Exklusiv-Interview mit Sigrun Leisner (Wuppertal), Vize-Präsidentin für Öffentlichkeitsarbeit/Mrdien/Presse des 'Internationalen Rhöhnradverbandes' (IRV)...

8. June 2003
Dernbach
Rhönradturnen

Eine Woche nach den Weltmeisterschaften in Lillhammer/Norwegen trafen sich 300 Rhönradturner in Dernbach /GER zum traditionellen Dernbach-Pokal 2003 für alle Wettkampfklassen am 7.-8.Juni.
Auch zwei Japaner, die in Norwegen bei der WM gestartet waren, nahmen an diesem Wettkampf teil.
Yasuaki Yoshikawa, der das Publikum mit seiner Musikkür begeisterte, gewann auch den Kürwettkampf der Senioren.

3. June 2003
Lillehammer/Norwegen
Rhönradturnen

Mit insgesamt 36 Medaillen, davon 15 goldenen war Deutschland erneut und erwartet erfolgreichste Rhönradnation der 5. Welttitelkämpfe in Lillehammer.
Erstmals gewannen die USA einen kompletten Medaillensatz und wiesen besonders im Juniorenbereich Entwicklung nach. Japan, Gastgeber Norwegen und Israel gewannen die weiteren Medaillen...
>> Medaillenspiegel
>> Am Rande der Weltmeisterschaften wurde durch eine deutsche Autorin eine interessante Publikation über die Disziplin Rhönrad vorgestellt...:

31. May 2003
Lillehammer/Norwegen
Rhönradturnen

Mit viel Spannung gingen die 5.Weltmeisterschaften im Rhönradturnen mit den Finalwettkämpfen der Junioren und Senioren zu Ende.
Besonders spannend war das Sprungfinale der Frauen. Die Japanerin Naomi Kunihiro wurde vor den beiden Deutschen Julia Pohling und Janin Oer Weltmeisterin. Janin Oer (GER) gewann jedoch Gold im Gerade – und im Spiralefinale.
Bei den Männern wurde Julius Petri (GER) Weltmeister im Gerade- und Spiraleturnen. Das Sprungfinale entschied Jan Schäfer (GER) für sich...

30. May 2003
Lillehammer/Norway
Rhönradturnen

Titelverteidigerin Julia Pohling (GER) (26.25 P.) konnte heute erfolgreich ihren Mehrkampftitel bei den 5. Rhönrad-Weltmeisterschaften in Lillehammer verteidigen.
Die Silbermedaille ging an Janine Oer (GER) (26.0 ). Die Norwegerin Lin Veronica Samuelsen (24.55 P.) gewann die Bronzemedaille.

Bei den Männern dominierte Deutschland auf allen Medaillenrängen. Julius Petri gewann Gold mit 27.2 Punkten, gefolgt von Jan Schäfer (25.05 ) und Florian Krause ( 24.55 ).
Auch Mannschaftsgold ging am späten Abend an Deutschland...

Pages