FRIEDRICH LUDWIG JAHN

FREYBURG - Perle des Unstruttales.
   - STADT DES TURNVATERS FRIEDRICH LUDWIG JAHN -

uk.gif (1430 Byte)
Englisch

80. JAHNTURNFEST 2002 vom 23. - 25. August

- drei Monate nach dem 31.Deutschen Turnfest in Leipzig 2002 -

GYMmedia berichtet aus der Jahnstadt

  NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS   ............   2002






jahn_port_sw.gif (15850 Byte)
Turnvater JAHN


Weitgereist: Gäste aus Israel



LTV-Präsidentin Steinbach mit Flutopfer-Spende




Klaus Köste:
Olympiasieger, Turnfestsieger, Freyburgstarter







FREYBURG (Unstrut):
Stadtverwaltung
Postfach 45

06 630 FREYBURG

 

 

 

 

 

uk.gif (1430 Byte)
English version

   

25.08.02

80. Jahnturnfest-Jubiläum war voller Erfolg

  Weder das Großereignis Deutsches Turnfest Leipzig noch die Flutkatastrophe dieses Jahres schränkte die "Turnfest-Wut" der Freyburg-Besucher ein: 
Mit 1.888 Teilnehmern, davon 1696 Aktiven aus 176 Vereinen wurde das zweitbeste Ergebnis der letzten 12 Jahre erzielt. Nur der ATW Dresden aus der Katastrophenregion fehlte im Vergleich zum Vorjahr und einige betroffenen Einzelstarter. Große Sympathien erhielt der TSV Meißen e.V.. Obwohl fast mit Totalverlust ihrer Turnhalle im Zentrum ihrer Stadt schwer betroffen, erschienen sie mit ihrem fast legendären Spruch: "Die Turner aus Meißen sind wieder auf Reisen", und strahlten bereits wieder Optimismus aus, ihren Verein nicht untergehen zu lassen und ihre Halle wieder aufzubauen. Aber sie brauchen solidarische Hilfe aller deutscher Turnvereine - nicht irgend wann, sondern JETZT!!
Spontan spendeten die in Freyburg eingesetzten Kampfrichter 375,- EURO.
Die Agentur GYMmedia legte weitere 125,- EURO drauf, so dass mit 500,-€ der Anfang gemacht wurde: Aber allein der Hallenparkettboden bedarf einer Investition von 100.000,- EURO.
Auch der TV Cottbus stellte spontan ein Turngerät zur Verfügung.

DTB-Mitarbeiterin Frau Dr. Gudrun Paul schilderte ihre persönliche Situation und Betroffenheit von der Flutkatastrophe, wohnte sie doch direkt am Markplatz der schwerst-betroffenen Stadt Grimma.... Eine spontane Freyburger Spendenaktion erbrachte 1.500,- € zur ersten Unterstützung.
Wegen bestimmter unliebsamer Vorfälle im Vorjahr, hatte die Rotkäppchen- Sektkellerei ihren attraktiven Lichthof diesmal nicht für den legendären Turnerball zur Verfügung gestellt.
So richteten der gastgebende Landesturnverband Sachsen-Anhalt und die Stadt Freyburg eine gesellige Turnfestmeile der besonderen Art ein. Entlang der Unstrut errichtete man ein Festzelt und zog dann an den Freyburger Abenden zur "Burgmühle" oder in eine der zahlreichen romantischen Gaststätten wie "Weinkeller" oder "Künstlerkeller" oder "Zur Neuenburg".
Matthias Bude, der neue Direktor des "Edelackers" - Viersterne-Hotel und erste Hoteladresse der Stadt - entwickelte neue Ideen für das kommende Jahr, hat er doch soeben das am alten Jahnturnplatz in der Stadt gelegene "Schützenhaus" übernommen, wo man im Jahr 2003 wieder zu alter Form sprichwörtlicher Freyburger Geselligkeit auflaufen will.

Superwetter an beiden Wettkampftagen bot beste Bedingungen für die Gerätturnwettbewerbe, das Jedermann-Turnen, die Jahnläufe und die vielen Vorführungen des Turnschaukastens. Man konnte endlich einmal wieder den Zeitplan ohne Regenzwangspausen einhalten.
Viele Ex-Internationale nutzen alljährlich den Freyburgbesuch, die Kontakte zu ihrer Sportart nicht abreisen zu lassen oder wieder herzustellen oder aber sich selbst im Wettkampf zu stellen. So absolvierte natürlich Olympiasieger (1972) Klaus Köste auch seinen Freyburg-Wettkampf: "Das ist man sich wohl als aktueller Turnfestsieger 2002 schuldig...!" Den langjährigen Nationalmannschaftsturner Mario Franke (SV Halle) traf man ebenso, wie den Ex-Vize-Europameister Hubert Brylock oder den WM-Dritten am Boden von 1992, Mike Krahberg, die in ihrem Landesturnverband als Kampfrichter aktiv waren. Ganz erstaunt war die Olympia-Dritte von 1980, Birgit Süß (-Saul), wie wich doch der Balken von heute sei. Nach 20 Jahren machte sie erstmals wieder darauf erste, zaghafte Drehungen und Elemente. "Früher war es hier oben ziemlich knüppelhart", so die heutige Ärztin.
Beeindruckend war auch wieder der Dreikampf des ältesten Teilnehmers Albert Jacob aus der Gustav-Auer-Riege, der im Oktober seinen 94. Geburtstag feiern will.

23.08.02

 Auftakt: Turnerbälle auf der Turnfestmeile

  Bereits am Vortag, vor den Wettbewerben des Wochenendes ist in der Jahnstadt Freyburg "High Life" angesagt. Erstmals hat der Veranstalter in verschiedenen Gaststätten in der Stadt und entlang der Unstrut eine Art gastronomischer Turnfestmeile initiiert, wo sich die ca. 2.000 erwarteten Gäste traditionell in die sprichwörtliche "Freyburger Feststimmung" bringen werden. Leider stellt in diesem Jahr die Sektkellerei "Rotkäppchen" ihren Lichthof den Turnern in diesem Jahr nicht zur Verfügung, so dass man aus der Not eine Tugend gemacht hat, was aber der Stimmung der Turnfestgäste sicher keinen Abruch tut und sicher auch den zahlreichen gemütlichen Kneipen und Gaststätten sehr entgegen kommt.

> Vom Fest selbst berichtet GYMmedia ab Sonntag (25.08.02) in Wort und Bild 
   (Foto-Impressionen) und natürlich mit ausführlichen Resultaten...

19-08-02

80. Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest 2002

  Statistisches 2002 (Stand: 15. 08. 2002)
172 teilnehmende Turnvereine werden zur Jubiläumsveranstaltung 2002 erwartet. 
Im 150. Todesjahr von Friedrich Ludwig Jahn werden 19 DTB-Landesverbände in der Jahnstadt Freyburg vertreten sein. Erwartet werden Gäste aus den Niederlanden, aus Österreich, der Schweiz und Israel. Erstmals hat sich auch eine Gruppe aus Afrika für die Teilnahme interessiert: Eine Akrobatik- und Tanzformation aus Ghana.

Älteste Teilnehmer (Meldestand):

Ingeborg Kaatz      29. 12. 1924             77 Jahre    HSG DHfK Leipzig
Johanna Quass     20. 11. 1925             76 Jahre    SV Halle
Anita Moschke      06. 07. 1931             71 Jahre    TSV Einheit Kamenz
Helena Schulze    20. 11. 1931              70 Jahre    Grün-Weiß 90 Erfurt

Albert Jakob          02. 10. 1908             93 Jahre    VfL Waiblingen
Otto Leibnitz          23. 10. 1918             83 Jahre    HSG DHfK Leipzig
Willi Pleuß             09. 08. 1919             83 Jahre   Tsch. Mönchengladbach Neuwerk
Paul Jähnigen         06. 01. 1921             81 Jahre   SG Spergau
Willi Schraitle         05. 03. 1921             81 Jahre   VfL Waiblingen
Friedrich Mäurer     10. 12. 1922             79 Jahre    TV Schwanenberg
Dr. Paul Reiter         03. 02. 1923           79 Jahre    TV Markkleeberg
Hartwig Reichert      20. 04. 1926            76 Jahre    TSV Werdau

>> ALLE RESULTATE 2002 (Gerätturnen)
(Updates erfolgen ab Sonntag, den 25. August)


Mitmach-Angebote: Jedermann-Turnen

Start zum Jahn-Lauf

Freyburg Synchron
 
  • PARTNERs of FREYBURG 



The top adress in Freyburg

FKsolar - top engineering from Germany
... langjähriger Freyburger Partner

European Agency of all Gymnastics disciplines!

(C) GYMmedia  8 / 02
update: 25-08-2002
- ehe -