29. May 2003
Lillehammer/Norwegen
Rhönradturnen

Die 5.Weltmeisterschaften im Rhönradturnen wurden am Donnerstag mit den Mehrkampfwettkämpfen der Junioren und einer abendlichen Eröffnungsgala offiziell eröffnet.
Weltmeisterin wurde mit 26,15 Punkten Friederike Schindler (GER)gefolgt von ihren Mannschaftskameradinnen Laura Stullich ( 25,2 Punkten) und Kira Schneggenburger ( 24,75 Punkten). Bei den männlichen Junioren gewann Simon Knapp (GER) mit 26,9 Punkten Gold vor Jermaine Dotson (USA/25,90). Den 3.Platz belegte Christoph Clausen (GER) mit 25 Punkten....

28. May 2003
Lillehammer/Norwegen
Rhönradturnen

Im Vorfeld der 5. Weltmeisterschaften im Rhönradturnen, die am Freitagabend mit einer WM-Eröffnungsgala in Lillehammer beginnen, fand am 27.Mai 2003 die 5. Generalversammlung des IRV statt. Aus den IRV-Mitgliedsländern Deutschland, Japan, Niederlande, Norwegen und der Schweiz waren hierzu 10 Delegierte und einige Gäste angereist....

26. May 2003
Lillehammer/Norwegen
Rhönradturnen

Während die Anreise zu den 5. Weltmeisterschaften im Rhönradturnen (28.-31. Mai) nach Lillehammer auf vollen Touren läuft, entbietet die Bürgermeisterin der Olympiastadt von 1994, Lillehammer, Frau Synn¸ve Brenden Klemetrud den Gästen, Offiziellen und Teilnehmern aus 15 Nationen einen herzlichen Willkommensgruß, speziell via GYMmedia-Online-Service, der in Kooperation mit dem Internationalen Rhönradverband IRV von diesem Ereignis berichten wird...

25. May 2003
Lillehammer/Norwegen
Rhönradturnen

IRV -Presse-Info (1) --- Die 5. Weltmeisterschaften im Rhönradturnen werden vom 28.-31.May 2003 in Lillehammer Norwegen stattfinden. Die Weltmeisterschaften werden alle 2 Jahre durchgeführt.
In diesem Jahr wird der Norwegische Turnverband mit dem Oppland Turnverband die Weltmeisterschaften ausrichten.....

25. May 2003
Flensburg
Rhönradturnen

Die Sieger des letzten Testwettkampfes eines Teils der Rhönradelite beim Challenge 2003 in Flensburg kommen aus vier verschiedenen Ländern.
Lin-Veronica Samuelsen aus dem WM-Gastgeberland Norwegen gewann die Musikkür.
Im Kürsprungwettbewerb siegte der Japaner Yasuaki Yoshikawa (9,90).
Tom Dror aus Israel war mit 9,10 Punkten Bester in der Geradekür und Achus Emeis vom gastgebenden TSB Flensburg sicherte sich mit 8,95 den Erfolg in der Geradekür.

Pages