01. July 2021  
Bremen, GER  
Rhythmische Gymnastik

Deutschlands Gymnastinnen trauern um Gisela Drygala

Mit großem Schmerz trauern die Bremer Gymnastikfreunde und Deutschlands Rhythmische Gymnastik um eine der verdienstvollen Funktionärinnen, Trainerin und Kampfrichterin: Am Dienstag, den 29. Juni 2021, ist die Vizepräsidentin des Bremer Turnverbandes, Gisela DRYGALA nach kurzer, schwerer Krankheit kurz nach ihrem 78. Geburtstag verstorben. Zwei Jahrzehnte gestaltete sie maßgeblich die Geschicke ihres Verbandes mit und bereicherte mit ihrer Geradlinigkeit, ihrer Verlässlichkeit, mit Erfahrung und Kenntnisreichtum und vor allem mit ihrer Menschlichkeit die Vorstandsarbeit, heißt es in einer Würdigung ihres Verbandes. Insbesondere galten ihre ganze Kraft und Aufmerksamkeit der Rhythmische Gymnastik. Dabei lagen ihr erstrangig die jungen Gymnastinnen am Herzen, für die sie sich einsetzte und immer für einen fairen Sport gekämpft hat.
Ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz, zahlreichen Bremer Senatsehrungen und als Bremer Trainerin des Jahres (2015) gewürdigt haben nun die Stadt Bremen und Sportdeutschland einen schmerzlichen Verlust zu beklagen.
Gisela Drygalas Haltung und Klarheit im Ehrenamt. wie auch ihre Kompetenz, ihr Können und ihr Einsatz im Sportlichen und im Alltag werden als stolze Leistung ihres Lebens unvergessen bleiben!