02. June 2019  
Kober, SLO  
Gerätturnen

FIG World Challenge Cups 2019

♦ Kober - letzte Frühjahrsstation der World Challenge Cups


Bereits am letzten Februar-Wochenende 2019 setzte der Internationale Turnerbund (FIG) seine Einzelgeräte-Weltcup-Serie (Challenge Cups 2018 / 2020) fort und startete damit in Melbourne ins WM-Jahr 2019. Es folgten im März bereits die Station Baku (AGF-Trophy) und gleich eine Woche später dann Doha (QAT).
→ Ende Mai 2019 finden dann gleich drei dieser Einzelgeräte-Events statt: nach in Zhaoqing (CHN), folgte Osijek (CRO) und gleich danach das slowenische Kober.
Im September wird die Serie in Szombathely (HUN), Paris (FRA) und Guimaraes (POR) fortgesetzt und nach der WM (Stuttgart) dann im November in Cottbus beendet.

 


→ 30. Mai - 02. Juni 2019
(6) World Challenge Cup KOBER (SLO)
* Kurz-Report--: 
Erfolgreichste Teilnehmerin bei den Frauen war die Ungarin Sofia KOVACS mit zwei Siegen (Barren + Balken.
Die Slowenin Teja BELAK sicherte sich den Heimsieg am Sprung und Ilaria KÄSLIN freute sich über den Erfolg am Boden.

Österreichs Jasmin Mader wurde Qualifikationsdritte am Barren, wo sie sich im FInale auf Platz 2 verbesserte und Finalsiebente am Sprung wurde.
Österreichs Staatsmeisterin Marlies Männersdorfer erreichte als Achte des Vorkampfs das Bodenfinale und damit die vierte Österreichische Finalplatzierung.
---
Bei den Männern kamen die Sieger aus sechs unterschiedlichen Nationen. Der Österreicher Vinzenz Höck qualifizierte sich als Vierter an den Ringen.
Deutsche Teilnehmer waren nicht am Start.

♦ ... detaillierte Ergebnisse nach Ende der Wettbewerbe
    unter  www.gymmedia.com
.


(5) World Challenge Cup OSIJEK (CRO)
    
- 23 - 26. Mai 2019


* GERÄTEFINALS
 * FINALTAG 2--:
(Sonntag, 26. Mai)
An den Ringen sicherte Nikita SIMONOW (14,500) den ersten Sieg für Aserbaidschan, am Reck gewann Alexei ROSTOW (13,733) für Russland. Die Sprungkonkurrenz beherrschte SHEK, Wai Hung (HKG; 14,734).
Für die Ukraine triumphierte bei den Frauen Angelina RADIWILOWA am Balken (13,333) und Ana DEREK (13,033) holte bei den Frauen am Boden den insgesamt dritten Sieg für die kroatischen Gastgeber....

* ERGEBNISÜBERSICHT: 
   Alle FINALRESULTATE, Männer    Alle FINALRESULTATE, Frauen

.
* FINALTAG 1 --: (Samstag, 25. Mai)
Bodensieger wurde Israels Artem DOLGOPYAT (15.300), am Barren gewann Robert TVOROGAL (LTU; 14.067) und am Stufenbarren der Frauen gab es den russischen Erfolg durch Anastasia AGAFONOWA (13,500)...
<< Einen bejubelten kroatische Gastgebersieg erzielte bei den Männern am Pferd der 33-jährige Routinier Robert SELIGMAN (14,533), der bei allen 11 Wettkämpfen in seiner Heimatstadt auch am Start war, bisher 4x Silber, und einmal Bronze holte, aber hier noch nie gewinnen konnte, erfüllte sich nun einen Traum: Endlich auch Gold auch vor heimischem Publikum! Gratulation!
Und bei den Frauen begeisterte am Sprung auch Teja BELAK (13,750) die Gastgeber mit einem zweiten Sieg für Kroatien.
   Resultate TAG 1  (Samstag, 25. Mai)


Aus dem deutsche Sprachraum schaffte nur der junge Österreicher Xheni Dirmishi als 7. den Einzug ins Pauschenpferdfinale (5.3) = 12,500, konnte sich dort sogar noch steigern und belegte am Ende einen achtbaren 5. Platz (5.7) = 13,767.
Der DTB war nur mit dem Cottbuser Leonard Prügel in seinem ersten Elitejahr vertreten, der jedoch ohne Finalchance blieb...
.
> Qualifikation, Männer;   > Qualifikation Frauen
.
.


(3) World Challenge Cup DOHA (QAT)
    
- 20. - 23. März 2019


* TEILNEHMER: Erstaunliche Teilnehmerzahlen vermeldet der Turnverband von Katar für den dritten World Challenge Cup im Aspire Dome zu Doha, wo es bereits eine Woche nach Baku auch eine neuerliche Möglichkeit zur Olympiaqualifikation besteht: 130 Turner und knapp 60 Turnerinnen haben sich für diese Wettbewerbe angesagt.
* Für Deutschland sind Kim Bui und Lisa-Katharina Hill (beide Stuttgart) am Start. Bei den Männern gehen aus deutscher Sicht Ivan Rittschik, Felix Remuta und Nils Dunkel an die Geräte ...
* China hat gar eine Streitmacht von 9 Athleten bei den Männern und 4 bei den Frauen gemeldet. 6 + 3 Japaner/-Innen unterstreichen die ernsten Bemühungen der kommenden olympischen Gastgebernation ...!  > Männer      > Frauen
Nach Finaltag 1 (Freitag, 22. März)
holte sich die US-Amerikanerin Jade CAREY den Sieg am Sprung (14,883); Oksana Chusovitina (UZB) wurde Fünfte.
Am Stufenbarren setzte sich Belgiens erste Weltmeisterin (2018), Nina DERWAEL, an diesem Gerät durch und gewann mit Tageshöchstwert (6.5)=15,033. Sie schlug die zweimalige Barrenweltmeisterin von 2015 und '17, die Chinesin FAN, Yilin (6.5)=14,933. Deutschlands Kim Bui wurde Fünfte (6.0)=14,000.
China sicherte sich am Balken durch LI, Qi den 2. Sieg, Nina Derwael aus Belgien wurde Zweite
Mit ihrem Sieg am Boden avancierte Jade Carey (USA) zur erfolgreichsten Weltcupteilnehmerin; Kim Bui wurde hier Siebente.
* Nach der Qualifikationsrunde der Frauen hatte sich Kim BUI für die Finals am Boden (3.) und Stufenbarren (5. qualifziert; ihre Stuttgarter Teamkameradin Lisa-Katharina Hill, die auch noch mit einer Olympiaqualifikation liebäugelt, verpasste selbiges am Barren als Neunte nur knapp (-0,267).
     ► Qualifikation, Frauen
Finalsieger des ersten Tages bei den Männern wurden am Boden Alexander SHATILOV (ISR; 14,633), am Pauschenpferd LEE, Chih Kai (TPE) mit höherer E-Note und 15,400 Punkten vor dem punktgleichen Japaner Kohei KAMEYAMA und an den Ringen LAN, Xingyu aus China (6.4)=15,100.
Finaltag 2 sah bei den Männern den koreanischen Sprungsieg von YANG, Hakseon. ZOU, Jingyuan sicherte die chinesische Barrenhoheit und den insgesamt vierten Sieg für sein Land bei Männern und Frauen an diesem Wochenende. Kroatiens Reckweltmeister Tin SRBIC gewann an "seinem" Gerät, während Epke Zonderland (NED) diesmal zuviel riskierte und nach unfreiwilligem Abstieg nur Siebenter wurde ...!
* Bei den Männern hatte es keiner der deutschen Akteure geschafft ein Gerätefinale zu erreichen.
     ► Qualifikation, Männer
* ... detaillierte Informationen & alle Final-Resultate unter  www.gymmedia.com
.
.


(2) AGF TROPHY Baku (AZE)
     15.-17. März 2019


Am ersten Tag in Baku gingen die Siege bei den Frauen am Sprung an die 43-jährige Ausnahme-Atletin Oksana CHUSOVITINA (AZE) und an LYU Jiaqi (CHN) am Barren.
*  Bei den Männern waren die Russen Artem DOLGOPJAT (Boden) und Wladislaw POLSCHAROW (Barren) sowie der Brite Courtney TULLOCH (Ringe) erfolgreich.
  Die Finals werden am Sonntag (17.03.) abgeschlossen ...

Tag 2 in Baku sah bei den Frauen die Siege am Balken durch Australiens Emma NEDOV und am Boden durch Jade CAREY (USA) vor den beiden Italienerinnen Lara Mori und
   "Dauerbrennerin" Vanessa Ferrari.
   * Auf Männerseite schlug Koreas YANG, Hakseon am Sprung Igor Radivilov (UKR) und Russlands Denis Abljasin; mit Tageshöchstwertung am Pauschenpferd (15,233) triumphierte Kohei KAMEYAMA (JPN) vor Cyril Tommasone (FRA) und Olympiasieger Epke ZONDERLAND (NED; 14,633) behielt am Reck die Oberhand vor Ex-Weltmeister Tin Srbic (CRO). und Oliver Hegi (SUI).
* detaillierte Informationen unter  www.gymmedia.com

.


(1) CHALLENGE CUP MELBOURNE (AUS)
     * 21. Februar 2019


In Melbourne (AUS) dominierten mit acht von zehn Titeln beim FIG Individual Apparatus World Cup 2019 Nr. 1 vorwiegend asiatische Athleten. Da es auch Möglichkeiten für  Einzel-Olympia-Qualifikation für Tokio gibt, erfreuen sich diese Wettkämpfe in diesem Jahr zunehmender Beliebtheit ...

Alle aktuellen WELTPOKAL-Einzelheiten der Serie 2019
entnehmen Sie bitte unserer Challenge-Cup-Chronologie 2019 unter
www.gymmedia.com